Weihnachten mit Hund (Teil 1)

Dies wird für uns das 1.Weihnachten gemeinsam mit Lotti.
Während ich diese Jahreszeit liebe und auch auslebe, ist der Herzmann weniger davon begeistert.
Daher halte ich mich mit der Dekoration eher zurück und schmücke nur ein wenig.
Auch ein Weihnachtsbaum war noch nie in unserer Wohnung.
Doch dieses Jahr sollte es ein wenig anders sein.

Weihnachtsvorbereitungen


Natürlich wurde wie jedes Jahr die typische Deko: Adventskranz, Stern, Lichter ausgekramt auch ein Weihnachtsstern fand seinen Platz, wo Hund nicht ran kommt.

[Ja Lotti mag Pflanzen und probiert sehr gerne davon. Darunter musste schon so einige Pflanze leiden. Daher wurde alles was Grün ist nach oben gestellt.]

Auch ein kleiner Weihnachtsbaum fand seinen Weg in unsere Wohnung und wurde erst einmal inspiziert von Hund und Mann.
Da der Baum wirklich klein ist, hat dieser nur Platz für eine kleine Lichterkette und ein paar kleinen Kugeln.

Zu Beginn fand Lotti diesen Baum auch sehr interessant und ist Gelegentlich an die Kugeln ran. Doch mittlerweile lässt Sie diesen in Ruhe und es gab keine Vorkommnisse.

Wie jedes Jahr fand auch ein Weihnachtskalender Platz bei uns. Doch auch Lotti bekam einen nur für sich allein. Der Kalender wurde bereits im November bei Lizz.Hundewerk gekauft und ist mit Hundekeksen gefüllt.

Seit dem 1.12. öffnen sich daher täglich Türchen für Hund und Mensch und ist ein sehr schönes Ritual für uns.



Was natürlich auch nicht fehlen darf... Geschenke.

Während man für die Familie die passenden Geschenke sucht, darf Hund nicht fehlen.
Unser vorheriger Hund bekam immer zu Weihnachten ein Spielzeug- welches leider nie einen Tag überlebt hat.

Unsere Lotti geht da ein wenig zärtlicher mit um und es lohnt sich Spielzeug zu kaufen.- Nicht umsonst hat die Dame mittlerweile eine Spielzeugkiste.

Kurzerhand wurde daher auch die Weihnachtsedition von Lieblingbox bestellt und wird am 24.12. geöffnet. - Es ist wirklich schwer diese Box zu ignorieren und nicht vorher zu öffnen.
Über den Inhalt erfolgt dann nach Weihnachten ein Post.



Was gehört noch zur Vorbereitung?

Für mich ganz klar auch das Outfit. Für den 24.12. wird sich immer herausgeputzt. 
Ich gebe es zu, mein vorheriger Hund hat auch schon ein Weihnachtsmannkostüm und Elchkostüm besessen. Zum einen weil dies niedlich aussah und weil es passend war. Er trug dies nur am 24.12. und auch nur so lange er wollte.

Da ich Lotti mittlerweile kenne, kam ein  Kostüm nicht in Frage. Daher musste eine Alternative her.
Über Instagram bin ich auf Hundeklunker aufmerksam geworden und somit auch auf die Fliegen.
Lange Rede, kurzer Sinn: Lotti trägt zum Fest eine passende Fliege, welche auch von Mann und Hund akzeptiert wird.



Was für uns noch zur Vorbereitung gehört: das Fest für Hund so stressfrei wie möglich zu gestalten.

Lotti mag leider keine größeren Gruppen um sich und fühlt sich bedrängt. Daran arbeiten wir bereits seit Monaten fleißig.
Während Sie draußen gut damit klar kommt - akzeptiert die Menschen, aber streicheln ist nicht erlaubt. Hat Lotti in der Wohnung noch ihre Probleme. 

Daher wurde bereits fleißig Knabberzeug gekauft, aber auch Kausticks mit Baldrian um Sie ein wenig zu entspannen.
Auch die Box kommt mit, damit Sie einen Rückzugsort hat wo keiner rankommt. 

Desweiteren werden wir am 23. und 24.12. mit Ihr ausgiebig spazieren, damit Sie dann gut ausgepowert schlafen kann.

Nachdem die Vorbereitung abgeschlossen sind, kann Weihnachten kommen.

In einem weiteren Post wird dann von unserem Weihnachten mit Hund berichtet.


Fortsetzung folgt...